Weitblick


zukunftsschulen-nrw, Logo, external link

Die Hans-Böckler-Schule ist eine von zwei Referenz-Realschulen im Netzwerk Zukunftsschulen - NRW für die individuelle Förderung

schulen-im-team, logo, external link

Übergänge gemeinsam gestalten

berufswahlsiegel, logo, external link

Am 18.06.2020 wurde der HBS das Berufswahlsiegel zum zweiten Mal verliehen

Komm mit, logo

Fördern statt Sitzenbleiben

Selbständige Schule

Wir waren von Anfang an dabei — als einzige Realschule Bochums!

Pangea – 16.06.2018

Auszeichnung im Mathematik-Wettbewerb

Am Samstag, dem 16.6.2018 gewann Benjamin Hoffstiepel, Schüler der Klasse 6a der Hans-Böckler-Realschule, bei dem Regionalfinale des Pangea-Mathematik-Wettbewerbs in Köln eine Bronzemedaille. Von 80 Finalisten der Klassen­stufen 3-10 landete er in seiner Altersklasse (Klasse 5 und 6) auf dem 12. Platz. Außerdem erreichte er den 51. Platz bundesweit in den Jahr­gangs­stufen 5 und 6.

Unsere Schule er­hielt als eine der 10 erfolgreichsten Schulen des Wett­be­werbs eine Auszeichnung.

Am Wett­be­werb nahmen in die­sem Jahr ca. 100000 Schüle­rin­nen und Schüler bundesweit und ca. 45000 Kinder und Jugend­liche von Klasse 3 bis 10 in Nordrhein-Westfalen teil. Die Finalisten, die ge­mein­sam mit ihre Familien und Leh­rern, bzw. Lehrerinnen am Samstagmorgen um 10.00 Uhr in der Universität zu Köln eintrafen, hatten bereits die Vor- und die Zwischenrunde erfolgreich absolviert. Von 11.00 bis 12.00 Uhr konnten die Finalisten ein weiteres Mal ihre mathematischen Fähigkeiten unter Beweis stellen. Nachdem sich die Teilnehmer und alle Gäste nachmittags bei einem üppigen Buffet gestärkt hatten, wurden ab 16.30 Uhr im Rah­men einer unterhaltsamen musikalischen und mathematischen Show die Preise verliehen.

Benjamin Hoffstiepel er­hielt wie die an­de­ren Preisträger eine Medaille, eine Urkunde und eine „Wundertüte“ mit diversen kleinen Geschenken für seine Leistungen. Schüler und Schüle­rin­nen, die auf den Rängen 1 bis 4 gelandet wa­ren, erhielten zusätzlich noch ein Geldgeschenk zwischen 35 und 175 Euro. Gegen 18.00 Uhr endete dieser aufregende, aber sehr schöne Tag für die „Mathe-Asse“ und ihre Begleiter.
Katharina Unger / Anke Rading     im Juni 2018