Weitblick


zukunftsschulen-nrw, Logo, external link

Die Hans-Böckler-Schule ist eine von zwei Referenz-Realschulen im Netzwerk Zukunftsschulen - NRW für die individuelle Förderung

schulen-im-team, logo, external link

Übergänge gemeinsam gestalten

berufswahlsiegel, logo, external link

Am 18.06.2020 wird der HBS das Berufswahlsiegel zum zweiten Mal verliehen

Komm mit, logo

Fördern statt Sitzenbleiben

Selbständige Schule

Wir waren von Anfang an dabei — als einzige Realschule Bochums!

Aktuelles   —   Beitrag

Corona: Präsenzunterricht für Klassen 10

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

der erste Schritt in den Präsenzunterricht gilt nur für die Klassen 10. Alle anderen Klassen der Hans-Böckler-Schule bleiben bis auf Weite­res im Distanzunterricht.

Ab dem 22. Februar nehmen alle Schüler*innen der Klassen 10 den Präsenzunterricht in vollem Umfang wieder auf, und zwar unter folgenden Bedingungen:

  1. Nutzung von Kunstraum (10a), Mensa (10b) und Aula (10c) mit Bestuhlung auf Distanz wie im Mai 2020

  2. Nutzung von getrennten Toilettenanlagen, Zugängen und Pausen­sektoren für jede der drei Klassen.
  3. Durchführung des normalen Stundenplans mit Ausnahme der 6. Stunde (das ist eine Stunde pro Klasse), sie bleibt im Distanzunterricht
  4. Präsenzunterricht auch für Differenzierungsfächer: Durchmischung wird zugelassen (es ist jeweils eine erste Stunde!), ein geeigneter Raum wird benannt und, falls es sich um einen der “Klassen­räume” handelt, vor der weiteren Benutzung wieder desinfiziert und belüftet
  5. Sonderregelung für Sport: Beachtung der bisherigen Vorgaben, keine Nutzung der Aula und der Mensa als Sportraum möglich (außer für Theorie)
  6. Absprachen über die Termine der Klassenarbeiten unabhängig von unserem “Normalplan” (die Vorzensuren für die ZPs sollten “tragfähig” sein).

Weiter Punkte:

Das Förderband wird (je nach Bedarf) “verdichtet”, das heißt, dass andere Fachlehrer dazu kommen können, um individuell fachspezifisch vertiefend zu fördern.

In allen drei Unterrichtsräumen (Aula, Mensa, Kunstraum) werden Mikro­phone bereitgelegt, damit die Sprechbelastung für Lehrkräfte beim Tragen von FFP2-Masken verringert und das Verständnis in den hinteren Reihen erhöht werden kann.

Schülerinnen und Schüler sollen auf dem Schulhof und im Unterricht (wie bereits in öffentlichen Verkehrsmitteln) entweder medizinische Masken oder FFP2-Masken tragen.

Der Kioskbetrieb bleibt zunächst eingestellt. Die Automaten werden abgeschaltet.

Die Schüler*innen werden in der ersten Stunde am Montag (22. Februar) in die weiterhin geltenden und die neuen Regeln eingewiesen:
  10a: Frau Hau,   10b: Herr Brekau und Frau Hildebrandt,
  10c: Herr Sembritzki und Herr Koch.

Bleibt gesund und bleiben Sie gesund!
Walter Sembritzki                                                       16. Februar 2021